Sommerlager 2017

Ai Ai Matrosen! Das Segelschiff „Don Bosco“ hat den Dahler Hafen gut erreicht und ist mit der vollständigen Crew an Land gegangen. Die Besatzung hat sich von den Strapazen der Fahrt erholt und ist mit neuer Energie in die Gruppenarbeit vor Ort gestartet. Alle Crewmitglieder schauen wehmütig auf die Zeit des Segelturns nach Dänemark zurück …

Die Wö-raten erlebten ein Abenteuer der besonderen Art. Das gesamte Lager stand unter dem Thema „Zirkus“. Sie lernten viele neue Kunststücke und übten sich in ihren akrobatischen und musikalischen Talenten. Die Boys of Mafeking vertieften ihre Survivalkenntnisse. Der ganze Trupp war durch die Fehler der Navigatoren auf einer Insel gestrandet und war nun gezwungen dort sein Lager aufzuschlagen. Gemeinsam errichteten sie Hütten, schnitzten sich Werkzeuge und bauten Flöße, um das umgebende Gebiet zu erkunden. Auch die Shumba – Shawa – Matrosen stiegen auf selbstgebaute Flöße um und genossen einen kurzen Trip in die Wildnis. Ihr Ziel der Reise war es, der Alltagswelt zu entfliehen, auszuspannen und gemeinsam neue Abenteuer zu wagen. Sogar die roten Klabautermänner und -frauen des Schiffs zeigten sich an Deck und verbreiteten statt Schrecken gute Laune unter der gesamten Crew. Sie legten sich eine neue hippe Uniform zu und machten sich auf in das große weite Dänemark und seine Nachbarländer. Während der Fahrt wurden wir zum Glück von unseren Zahlenmeistern und treuen Bootsmännern und -frauen unterstützt, sodass uns keine Piratencrew überfallen oder unser Schiff kapern konnte.
Wir freuen uns über die zahlreichen Momente, die wir gemeinsam auf der Don Bosco erlebt haben und blicken mit Vorfreude unseren nächsten Lagern entgegen.

Ahoi und Gut Pfad!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>