Menschen im Mittelpunkt

Zelte, Kanus, Küchengerät – alles, was für die Pfadfinderei nötig ist, muss irgendwann ersetzt werden. Und auch neue Ideen wie der Bau eigener Kanus kosten Geld, mit dem der Förderkreis hin und wieder aushelfen kann. Im Mittelpunkt der ganzen Pfadfinderarbeit stehen aber immer die Menschen, die wir unterstützen möchten.

 

Ganz besonders liegt  uns die Ausbildung der Leiterinnen und Leiter am Herzen. Sie übernehmen eine enorme Verantwortung und haben die bestmögliche Vorbereitung und Begleitung verdient. Deswegen übernimmt der Förderkreis die Kosten für die Woodbadge-Kurse der DPSG – aber auch für andere Seminare, die Gruppenstunden und Lagerleben bereichern können. Ebenso stehen wir dem Stamm bei Finanzierungsproblemen der jährlichen Sommerlager zur Seite. In den letzten Jahren zieht sich die öffentliche Hand leider immer mehr zurück. Gleichzeitig wird es für viele Familien schwieriger, ihren Kindern die Teilnahme am Lager zu finanzieren. Auch hier tun wir alles,  was uns möglich ist.

 

Zukunftspläne? Haben wir auch!

  • Derzeit suchen wir intensiv nach einem neuen Fahrzeug für unsere Pfadfinder. Leider ist der Markt für solche Kleinbusse derzeit schwierig aber wir werden ein passendes Modell finden.
  • Die Trupphütten der Pfadfinderstufe sowie der Roverstufe benötigen neue Heizungen damit die Gruppenstunden im Winter nicht zur Herausforderung werden. Wir werden die Kosten für die Anschaffung und Installation übernehmen.
  • Die korrekte Lagerung unseres Materials ist immer eine schwierige Aufgabe. Mit unserer derzeitigen Lösung sind wir nicht vollständig zufrieden. Daher suchen wir derzeit nach einer neuen Möglichkeit zur Materiallagerung.
  • Gerade erst haben wir älteres defektes Zeltmaterial fachmännisch reparieren lassen. Doch der Stamm benötigt immer wieder neue Zelte. Ein zusätzliches Gerüstzelt wollen wir Anfang des kommenden Jahres anschaffen.

Es wird nicht langweilig im Förderkreis!

 

Und jetzt kommen Sie ins Spiel! 

Wenn Sie unsere Geschichte bis hierher verfolgt haben, ist Ihnen immer wieder einmal das Thema „Geld“ begegnet. Ohne das geht es eben nicht, wenn wir den Pfadfindern im Volmetal bei Ihrer Arbeit helfen möchten. Daher freuen wir uns über jede und jeden, der uns mit

 

• einer Einzelspende (auch zweckgebunden: einfach auf dem Überweisungsträger angeben!)

• einer regelmäßigen Spende (gerne per Einzugsermächtigung – problemlos mit dem angehängten Formular, s. Attachments - jederzeit widerrufbar!)

• einer Sachspende (jede Menge Ideen: oben!)

 

unterstützen möchte. Ihre Spende wird durch einen einfachen Nachweis (z.B. Ihren Kontoauszug) bis zu einem Betrag in Höhe von 200 € vom Finanzamt als abzugsfähig anerkannt. Für Spendenbeiträge über 200 € senden wir Ihnen selbstverständlich immer eine Spendenbescheinigung zu.  Wichtig ist, dass Sie auf der Überweisung den Vermerk „Spende“, Ihre Adresse und – falls gewünscht – den genauen Verwendungszweck – angeben.

 

Wenn Sie sich vorstellen können, die Arbeit des Vereins finanziell zu unterstützen, und noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

per Mail an: foerderkreis<at>stammdonbosco.de

oder direkt bei folgenden Ansprechpartnern:

Frank Schäfer
Graf-Dietrich-Sr. 20
58339 Breckerfeld
Tel.: 0171 / 3667065
Michael Wehner
Parkstr. 12
58091 Hagen
Peter Wolk
Am Stuckenhagen 21
58091 Hagen

 

 

 

Unsere Bankverbindung:

Konto Nr. 38 627 300 bei der Märkischen Bank Hagen (BLZ 450 600 09)

 

 

ev_freigestellt

Alle Informationen über den DPSG-Pfadfinderstamm Don Bosco Dahl / Rummenohl in Hagen mit regelmäßig aktualisiertem Blog.
DPSG-Logo

Archiv